Der umfassende Leitfaden zum Logo-Design [Teil 1: Einführung] - Print Peppermint

Der umfassende Leitfaden zum Logo-Design [Teil 1: Einführung]

Markenlogos sind überall. Sie sehen sie auf der Kleidung, den Lebensmitteln und Luxusartikeln, die Sie kaufen. Oft schenkt man nicht viel Aufmerksamkeit. Aber wie einfach wäre es, Ihre Lieblingsmarke allein anhand des Bildes, der Form oder sogar der Farbe ihres Logos auszuwählen, wenn Sie dazu aufgefordert werden? Logos sind ein zentraler Bestandteil des modernen Marketings. Ohne viele (oder gar keine) Worte können sie die Kernbotschaft Ihres Unternehmens offenbaren und seine Produkte hervorheben. Darüber hinaus ermöglichen sie Ihnen, Ihre individuellen Angebote miteinander zu verknüpfen und ein Bild im Kopf Ihres Publikums zu schaffen, das als Gedächtnisstütze für die Erinnerung an die Erfahrung dient, die es mit Ihnen gemacht hat, wenn es wieder einmal ein Produkt wie Ihres benötigt.

Eine kurze Geschichte der Markenlogos

Machen Sie sich keine Sorgen – dies wird keine dieser langweiligen Geschichtsvorlesungen sein, die Sie in der High School ertragen mussten. Wussten Sie, dass Markenlogos technisch gesehen mehr als 8,000 Jahre alt sind? Kulturen wie die Ägypter, Mesopotamier und andere nutzten sie, um bestimmte Arten von Töpferwaren zu kennzeichnen, oft verbunden mit Zeichen bestimmter Künstler. Im Mittelalter war Lesen eine Herausforderung. Logos begannen, alles zu kommunizieren, von der Familie bis zum Unternehmen, wie Gasthöfe und Kneipen. Sie wussten, dass Sie, wenn Sie einen bestimmten roten Wasserkocher sahen, die Unterkunft Ihrer Wahl für die Nacht gefunden hatten, wenn Sie zuvor dort übernachtet hatten. Bilder wurden fast genauso selbstverständlich mit Unternehmen in Verbindung gebracht wie heute. Im 19. Jahrhundert wurde dieser Prozess formalisiert. Jetzt wählen Marken bewusst Logos aus, um durch ihre Werbebotschaften wiedererkannt zu werden. Tatsächlich wurde das Coca-Cola-Logo erstmals im Jahr 1885 konzipiert! All diese Epochen entwickelten sich zu dem, was wir heute über Logos wissen. Sie ermöglichen es Unternehmen, wichtige Informationen viel schneller zu übermitteln, ohne Sprachbarrieren überwinden zu müssen. Im besten Fall leisten sie jedoch noch mehr.

Ihr Logo als Identitätszeichen

Ein Logo verrät Ihre Identität. Es hilft Ihnen, Ihre Marke zu definieren und zu kommunizieren, indem es über physische Merkmale hinausgeht und auf Gefühle und Emotionen abzielt. Das Gefühl der Vertrautheit, das Ihr Publikum dadurch bekommt, ist ein zentraler Bestandteil der Kundenbindung, Loyalität und zukünftiger Käufe. Nicht jedes Logo reicht aus. Vor allem zu oft klein und mittelständische Unternehmen verwenden eine Marke, die nicht wirklich das Unternehmen repräsentiert. Sie kennen die allgemeinen Komponenten, widmen jedoch nicht genügend Aufmerksamkeit oder Ressourcen, um sicherzustellen, dass sie diese genau widerspiegeln. Denken Sie über dieses Problem aus der Perspektive Ihres Publikums nach. Ein Logo ist eine schnelle Möglichkeit, den Geschäfts- und Markenwert zu kommunizieren. Das kann aber auch negative Auswirkungen haben. Wenn Sie zwei Produkte kaufen und eines davon eine schlampige oder verwirrende Markierung aufweist, für welches würden Sie sich entscheiden? Die Antwort ist in der Regel klar. Zu verstehen, dass Sie ein Logo benötigen, ist nur der erste Schritt. Sie müssen außerdem sicherstellen, dass es einen direkten Bezug zu Ihrer Marke hat und für die Räume, für die es gedacht ist, gut funktioniert. Dann kommen die Designentscheidungen. Von den Farben bis zu den Buchstaben müssen Sie sicherstellen, dass jede Entscheidung bewusst und mit dem Ziel getroffen wird, Ihre Marke voranzutreiben.

Die Bedeutung des Markenkontexts

Schließlich ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass kein Logo isoliert existiert. Nur wenige von uns neigen dazu, sich in Monopolsituationen wiederzufinden, in denen keine direkte Konkurrenz besteht. Viel wahrscheinlicher ist ein Szenario, in dem andere Unternehmen Ihrer Größe und Statur versuchen, mit Ihnen um die Aufmerksamkeit und das Geld Ihres Publikums zu konkurrieren. Wie sieht Ihr Logo in dem Wettbewerbsumfeld aus, in dem Sie sich befinden? Welche Entscheidungen haben Ihre Konkurrenten getroffen, und wie können Sie den Grat zwischen einer ausreichenden Differenzierung, um aus der Masse herauszustechen, und einem Verstoß gegen die Normen, die Ihr Publikum in der Branche erwartet, überwinden? Wenn Sie den Kontext nicht berücksichtigen, könnte selbst das beste Logo scheitern.

Was braucht es, um ein großartiges Logo zu entwerfen?

Vielleicht haben Sie es an dieser Stelle bemerkt: Für die Gestaltung eines großartigen Logos ist viel mehr erforderlich, als dass sich ein Grafikdesigner einfach hinsetzt und sein Lieblingssoftwarepaket startet. Wenn das der Ansatz ist, wird es selbst dem besten Designer nicht gelingen, eine Marke zu entwickeln, die wirklich Eindruck macht. Stattdessen erfordert die Gestaltung eines Logos Strategie, sorgfältige Überlegungen und die Berücksichtigung eines größeren Kontexts. Das ist nicht immer einfach zu erreichen, vor allem wenn man bedenkt, dass Sie Ihr Logo wahrscheinlich schnell haben möchten. Und selbst wenn es entworfen ist, fragen Sie sich: Woher wissen Sie, dass es das richtige Zeichen ist? Wann benötigen Sie eine Aktualisierung, um es für Ihr Publikum auf dem neuesten Stand zu halten? Es ist nicht so, dass Ihr Publikum dieselben Fragen stellen wird. Es geht darum, dass sie sofortige Antworten darauf erwarten. Diese implizite Forderung ist für die meisten Markenvermarkter allgemein bekannt, denen bewusst ist, dass der erste Eindruck und die Emotionen im Marketing mindestens genauso wichtig sind wie die Texte und Bilder, die für eine tiefergehende Botschaft ausgewählt werden.

In diesem eBook

Zeit, mit den Allgemeinheiten aufzuhören. Wenn Sie ein großartiges Logo wollen, müssen Sie den Hintergrund dieser Bemühungen kennen. Sie benötigen aber auch die Einzelheiten, um sicherzustellen, dass das Logo tatsächlich von der ersten Idee zu einer Marke wird, die Ihre Marke in den Augen Ihres Publikums definiert. Darum geht es in diesem E-Book. Sobald Sie genau verstanden haben, wie ein Logo Ihr Unternehmen verbessern kann, erhalten Sie eine Einführung in die Auswirkungen auf die Marke sowie in die Designprinzipien, die Sie stets und meistens befolgen müssen. Anschließend befassen wir uns mit den Einzelheiten, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Marke ihre Ziele erreicht und Ihr Unternehmen voranbringt. Und das alles in 10,000 Wörtern oder weniger. Willkommen beim umfassenden Leitfaden zum Logo-Design.

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Wie ein Logo Ihr Unternehmen verbessern kann Kapitel 2: Marke vor Logo und wie die beiden zusammenhängen Kapitel 3: Grundlegende Designprinzipien Bevor Sie beginnen Kapitel 4: Die Arten von Logos und warum sie wichtig sind Kapitel 5: Vorgehensweise a Analyse von Wettbewerbslogos Kapitel 6: Eine Einführung in Logofarben Kapitel 7: Was ist mit den Buchstaben in Ihrem Logo? Kapitel 8: Die eigentliche Sache: Entwerfen Ihres Logos Epilog: Wie oft muss Ihr Logo aktualisiert werden?
Zurück zum Blog
  • Folienprägung

    Folienprägung

    Entdecken Sie die Kunst des Folienprägedrucks mit Print Peppermint Was ist... 

  • Prägung

    Prägung

    Prägen im kommerziellen Druck: Hervorheben von Designs mit taktiler Brillanz Prägen, eine exquisite... 

  • Buchdruck - Print Peppermint

    Buchdruck

    Buchdruck – hinterlassen Sie einen geprägten Eindruck mit der edelsten Druckmethode, die es gibt.