So starten Sie ein Fotografieunternehmen in 12 einfachen Schritten - Print Peppermint

So starten Sie ein Fotografie-Unternehmen in 12 einfachen Schritten

Die Gründung eines eigenen Fotogeschäfts ist eine großartige Möglichkeit, mit Ihrer Leidenschaft Geld zu verdienen. Hier erfahren Sie, wie Sie in 12 einfachen Schritten ein Fotounternehmen gründen.

Es ist eine Sache, eine Kamera in die Hand zu nehmen und ein oder zwei Dinge über Fotografie zu lernen. Aber es ist eine ganz andere Geschichte, Ihren Job zu verlassen und kopfüber in Ihr eigenes Fotobusiness einzutauchen!

Auch wenn Fotografie eine Ihrer größten Leidenschaften ist, werden Sie als Geschäftsinhaber dennoch auf Herausforderungen stoßen. Die Arbeit wird nicht immer so einfach sein, wie Sie denken, und es gibt auch keine Garantie dafür, dass sie stabil verläuft.

Aber es wird sich lohnen. Wenn Sie wissen, dass es das ist, was Sie tun möchten, machen Sie es und schauen Sie nicht zurück.

Hier sind die 12 Schritte, die Sie ausführen müssen, um herauszufinden, wie Sie ein Fotografieunternehmen gründen können.

1. Wählen Sie eine Nische

Bedenken Sie, dass es viele verschiedene Formen der Fotografie gibt. Es ist besser, sich auf eine oder zwei Nischen zu spezialisieren, als zu versuchen, ein Alleskönner zu sein. Dies wird Ihnen helfen, Autorität in Ihrem Markt aufzubauen und ganz zu schweigen davon, wer Ihr Markt ist.

Einige Nischen in der Fotografie sind:

  • Hochzeitsfotografie
  • Kopfschuss und professionelle Fotografie
  • Produktfotografie
  • Fotografie für besondere Anlässe
  • Mode- und Kunstfotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Reisefotografie

Dies sind nicht die einzigen Arten der Fotografie, auf die Sie sich spezialisieren können. Vielleicht finden Sie etwas, das noch spezifischer ist als die Artikel auf dieser Liste, oder Sie wissen bereits genau, was Ihre Berufung in diesem Geschäft ist.

In jedem Fall müssen Sie dies herausfinden, bevor Sie sich mit einem anderen Aspekt der Unternehmensgründung befassen.

2. Erforschen Sie Ihren Markt

Die Errichtung einer Nische legt den Grundstein für alles, was Sie mit Ihrem Fotobusiness zu tun haben. Es bestimmt die Art der Kunden, die Sie erhalten und die Stunden, die Sie arbeiten, und sogar die Tarife, die Sie festlegen können, wenn Ihr Unternehmen zu starten beginnt.

Es gibt Ihnen auch einen Orientierungssinn bei Ihrer Marktforschung. Dies ist ein weiterer entscheidender Aspekt Ihres Unternehmens. Sie müssen die anderen Fotografen, mit denen Sie in der Region konkurrieren, gut kennen und wissen, wer Ihre Zielgruppe ist.

Forschung hilft Ihnen, eine Kundenpersönlichkeit zu entwickeln, und gibt Ihnen Orientierung, wenn Sie wettbewerbsfähige und dennoch vernünftige Preise festlegen.

3. Identifizieren Sie Ihre Produkte und Preise

Das nächste, was Sie tun müssen, um Ihr Fotobusiness zu starten, ist die Festlegung klarer Produkte und Preise.

Überlegen Sie, wie viele bearbeitete Fotos Sie pro Sitzung anbieten möchten. Sind Sie bereit, Kunden Zugriff auf alle ihre Fotos zu gewähren, oder möchten Sie, dass sie für jede weitere Bearbeitung bezahlen?

Überlegen Sie, ob Sie Ihre Zeit oder das Shooting, die Bearbeitungen und ein Fotoalbum als Paket in Rechnung stellen. All diese Faktoren spielen eine Rolle dabei, wie viel Gewinn Sie am Ende mit Ihren Bemühungen erzielen.

4. Beginnen Sie mit der Arbeit an Ihrer Marke

Sobald Sie alle Produktdetails geklärt haben, beginnen Sie, über Ihre Marke nachzudenken. Überlegen Sie sich einen Namen für Ihr Fotogeschäft, wählen Sie die Farben Ihrer Marke und erstellen Sie ein Logo. Sie können ein Logo selbst entwerfen oder beauftragen ein Grafikdesigner um es für dich zu tun.

Dies sind jedoch nicht die einzigen wichtigen Aspekte Ihrer Marke. Weitere Branding-Details sind Ihre Unternehmenswerte und Ihr Leitbild. Diese werden Ihnen dabei helfen, mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten, und Sie können auf sie zurückgreifen, wenn Sie Motivation oder einen Orientierungssinn für Ihr Unternehmen benötigen.

5. Richten Sie eine Website ein

Mit einer klaren Marke ist die Einrichtung Ihrer Website ein Kinderspiel. Es bietet Ihnen eine Farbpalette zum Arbeiten, hilft Ihnen bei der Auswahl der gewünschten Schriftart und leitet sogar den Navigationsprozess beim Erstellen Ihrer Sitemap.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht sicher sind, was eine Sitemap ist, oder keine Ahnung von Webdesign haben. Es gibt viele Orte, an denen Sie kaufen und kaufen können Erstellen Sie Ihre Domain mit Leichtigkeit – wie WordPress, Wix und Squarespace.

6. Bringen Sie alle Ihre Geschäftsunterlagen in Ordnung

Das Coole an der Einrichtung einer Website für Ihr neues Unternehmen ist, dass Sie möglicherweise feststellen, dass Sie Grafikdesign und Webentwicklung fast genauso mögen wie Fotografie. Diese Fähigkeiten gehen Hand in Hand und können Ihr neues Geschäft noch rentabler machen, als es bereits das Potenzial hat.

Steuern einzureichen und sich offiziell als Unternehmen zu etablieren, macht dagegen nicht so viel Spaß. Aber natürlich muss es auch getan werden.

Dies ist einer der Schritte, bei denen Sie am vorsichtigsten sein müssen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen eingereicht haben, bevor Sie mit der Buchung und Rechnungsstellung für Kunden beginnen.

Darüber hinaus sollten Sie sich auf die Steuersaison vorbereiten, sobald Sie Ihr Geschäft eröffnen. Auf diese Weise behalten Sie den Überblick über alle Ihre Ausgaben und Selbstbehalte und stellen sicher, dass alles so abgelegt wird, wie es sein sollte.

7. Neue Ausrüstung kaufen

Apropos Ausgaben und Selbstbehalte: Stellen Sie sicher, dass Sie beim Kauf neuer Geräte alle Belege aufbewahren. Sie können nicht erwarten, dass eine Kamera und ein paar Objektive für Ihr Fotogeschäft ausreichen. Sie müssen in mindestens eine Rückfahrkamera und eine Handvoll verschiedener Objektive investieren.

Es ist eine gute Idee, Beleuchtungsausrüstung, Stative und vielleicht sogar eine Drohne zu kaufen, je nachdem, welche Art von Fotoarbeit Sie planen. Zusätzliche Batterien und die richtige Kameratasche/Schutzausrüstung sind ebenfalls notwendige Anschaffungen.

8. Kauf einer Bearbeitungssoftware

Gerade wenn Sie denken, dass Sie genug dafür ausgegeben haben Registrierung Ihres Unternehmens Vergessen Sie beim Kauf neuer Geräte nicht, dass Sie auch Bearbeitungssoftware kaufen müssen.

Ihre beste Wette ist es, mehr als eine zu kaufen. Nehmen Sie sich Zeit, um herauszufinden, was die besten Programme sind und wie viel Wert Sie wirklich daraus ziehen. Dann kaufen Sie zwei bis drei, um und zu beginnen lerne, wie man sie benutzt. Halten Sie Ausschau nach zusätzlichen Voreinstellungen oder Bearbeitungssystemen, die sich auch in Zukunft lohnen könnten.

9. Erstellen Sie einen Arbeitsbereich

Sie können mit Ihrer brandneuen Bearbeitungssoftware nicht viel anfangen, wenn Sie keinen festen Arbeitsplatz haben. Nein, Ihr Lieblingsplatz auf der Couch oder Ihrer Küchentheke reicht nicht aus. Diese eignen sich zwar gut, wenn Sie ein wenig Arbeit zu erledigen haben, aber Sie brauchen einen Ort, an dem Sie Ihre Gedanken jeden Tag in den Arbeitsmodus versetzen können.

Dieser Raum kann ein Raum zu Hause sein, den Sie in ein Büro, einen Gemeinschaftsraum oder einen privaten Büroraum verwandeln, den Sie mieten möchten. Was auch immer es ist, Sie müssen Ihren Raum schaffen und genau das machen, was Sie wollen, bevor Sie anfangen, Kunden zu gewinnen.

Denken Sie daran, dass Sie auch dafür Platz schaffen müssen, wenn Sie in Ihrem Studio Fotosessions durchführen möchten – zum Beispiel für Kopfschüsse oder Familienfotos. Sie müssen außerdem in Kulissen und spezielle Beleuchtung investieren und möglicherweise einen Sitzbereich für Ihre Kunden einrichten.

10. Erstellen Sie eine Routine

An diesem Punkt sind Sie so gut wie bereit, Ihr Geschäft zu eröffnen. Sie werden nicht sofort einen Kalender voller Fotosessions haben. Aber Sie müssen Ihre Zeit sinnvoll nutzen, wenn Sie wollen, dass Ihr Unternehmen erfolgreich ist.

Erstellen Sie einen Zeitplan, dem Sie jeden Tag folgen können. Überlegen Sie, was Sie tun müssen, um auf sich selbst aufzupassen und Ihr Unternehmen zu unterstützen. Nehmen Sie sich Zeit für Selbstpflegeaktivitäten wie Bewegung und richtiges Essen, aber stellen Sie sicher, dass Sie alles erledigen, was Sie tun müssen.

Ihre Routine wird Ihnen helfen, sich zu konzentrieren und mehr Leads aufzubauen. Außerdem können Sie sich so auf Ihre Ziele konzentrieren, während Sie die Höhen und Tiefen der Gründung Ihres eigenen Unternehmens durchleben.

11. Verbinden Sie sich mit anderen Fotografen

Bedenken Sie, dass Sie nicht alles alleine herausfinden müssen. Es lohnt sich, einen Teil Ihrer Zeit zu nutzen, um mit anderen Fotografen in Kontakt zu treten und von ihnen zu lernen.

Fragen Sie sie, mit welchen Schwierigkeiten sie am Anfang zu kämpfen hatten. Finden Sie heraus, was sie getan haben, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und mehr Kunden zu gewinnen. Lernen Sie aus ihren Fehlern und seien Sie ein Freund für sie – und denken Sie daran, nicht zu konkurrenzfähig zu werden und nicht zu versuchen, die Ideen anderer Leute zu stehlen.

12. Starten Sie die Kundenbuchung

Dies ist für viele Fotografen der Lieblingsteil bei der Gründung ihres Unternehmens. Es ist erstaunlich, was passiert, wenn man so viel Arbeit in etwas steckt und die Früchte seiner Arbeit sichtbar werden.

Bevor Sie es merken, werden Sie Sitzungen hintereinander drehen und müssen dafür sorgen, dass die Leute Ihren Zeitplan einhalten. Ihre Tage werden damit gefüllt sein, Fotos zu machen, Bearbeitungen vorzunehmen und mit Kunden zusammenzuarbeiten, um die bestmögliche Vision zu schaffen.

Es ist ein wunderbarer Prozess, der ständig voller Herausforderungen und Überraschungen ist. Das ist alles möglich, wenn Sie den Schritt wagen, das Unternehmen zu gründen, von dem Sie schon immer geträumt haben.

So starten Sie ein Fotografie-Geschäft auf dem richtigen Fuß

Von allen Schritten in dieser Liste gibt es einige, für die Sie mehr Anstrengungen unternehmen müssen als für andere. Branding zum Beispiel ist eine Aufgabe, die Sie perfekt angehen müssen, wenn Sie möchten, dass Ihr Unternehmen auf dem richtigen Fuß gestartet wird.

Das ist das Erste, was den Leuten an Ihnen auffällt. Dadurch erfahren sie, wer Sie sind und was Sie tun, und dadurch wird ihr Interesse geweckt, Sie einzustellen. Daher muss jeder Teil Ihrer Marke genau richtig sein, wenn Sie überlegen, wie Sie ein Fotounternehmen gründen.

Visitenkarten helfen dabei.

Hier geht es weiter. um all die schönen Visitenkartenoptionen zu entdecken, die wir anbieten!

Zurück zum Blog
  • Folienprägung

    Folienprägung

    Entdecken Sie die Kunst des Folienprägedrucks mit Print Peppermint Was ist... 

  • Prägung

    Prägung

    Prägen im kommerziellen Druck: Hervorheben von Designs mit taktiler Brillanz Prägen, eine exquisite... 

  • Buchdruck - Print Peppermint

    Buchdruck

    Buchdruck – hinterlassen Sie einen geprägten Eindruck mit der edelsten Druckmethode, die es gibt.