Augmented Reality in der Kunst: Eine neue Dimension für Hochschulkünstler und Designer

Augmented Reality in der Kunst: Eine neue Dimension für Hochschulkünstler und Designer

(Quelle)

 

Augmented Reality hat längst sein enormes Potenzial in verschiedenen Bereichen gezeigt. Heutzutage wird es auch im Bildungsbereich aktiv eingesetzt.

Laut Experten ist AR die Technologie, die das Potenzial hat, hochwertige Lernmaterialien überall und jederzeit leicht zugänglich zu machen. Darüber hinaus zeigt die Weiterentwicklung der Technologie die Möglichkeit, die Lernergebnisse zu steigern, indem den Schülern ein vollständiges Eintauchen und Visualisieren in nahezu jedes Fach ermöglicht wird. Und selbst das sind noch nicht alle Möglichkeiten von Augmented Reality in der Bildung.

In den letzten Jahren hat sich die Welt auch aktiv mit den Möglichkeiten beschäftigt, die AR für den Kunst- und Designsektor bietet. Sowohl Pädagogen als auch Branchenführer glauben, dass diese Technologie für Hochschulkünstler und -designer eine neue Dimension eröffnen könnte.

Im Gegensatz zu anstrengenden und irrelevanten Schreibaufgaben, die (wir wetten) den größten Teil Ihres akademischen Lehrplans ausmachen, hat AR das Potenzial, Ihre zukünftige Karriere voranzutreiben und Ihnen dabei zu helfen, wettbewerbsfähig zu sein.

Zögern Sie also nicht, die langweiligen Dinge dem Profi zu überlassen College-Essay-Autoren zu engagieren, und während sie sich um Ihre Hausaufgaben kümmern, nutzen Sie Ihre Freizeit sinnvoll und erkunden Sie die Vorteile und potenziellen Anwendungen von AR in Kunst und Design!

Augmented Reality: Definition

Augmented Reality oder AR ist die Technologie, die reale Umgebungen und computergenerierte Objekte in Echtzeit zusammenführt. Diese Technologie kann die physische Welt mit visuellen Elementen, Informationen und Tönen sowie anderen digitalen Reizen bereichern.

(Quelle)

Durch den Einsatz dieser Technologie können Benutzer in verschiedenen Situationen umfassendere und immersivere Erlebnisse erhalten. Beispielsweise können Entwickler virtuelle Informationsblöcke zu realen Objekten in Echtzeit integrieren.

Außerdem ermöglicht diese Technologie Benutzern, virtuelle Objekte in ihrer Umgebung zu platzieren. Und es gibt noch eine ganze Reihe anderer Anwendungen.

Der AR-Trend in der Kunst: Die 6 wichtigsten Vorteile

Der Trend zum Einsatz dieser Technologie in künstlerischen Bereichen nimmt weiter zu, und dafür gibt es mehrere Gründe:

1.   Tieferes Eintauchen in das Publikum

Traditionelle Kunstwerke wie Gemälde, digitale Illustrationen, Statuen, Designprojekte und andere sind typischerweise durch ihre Größe (2D, 3D usw.), ihre physischen Eigenschaften und andere Eigenschaften begrenzt.

Oft sind diese Werke statisch und bieten dem Publikum nur ein gewisses Maß an Immersion, sofern sie nicht mit AR erweitert werden.

Mit Augmented Reality können Sie tiefere, immersive Erlebnisse für Ihr Publikum schaffen.

Mit dieser Technologie können Sie beispielsweise ein dreidimensionales Erlebnis für ein normales 3D-Kunstwerk schaffen. In solchen Umgebungen kann Ihre Arbeit lebendig und dynamisch werden. Oder Sie ermöglichen dem Publikum, Ihr Werk an einer beliebigen Stelle zu platzieren, es zu drehen oder zu skalieren oder mit einem bestimmten Kunstwerk zu interagieren.

Dies öffnet Künstlern aller Branchen neue Türen und ermöglicht es ihnen, mit ihrem Publikum in verschiedenen Medien in Kontakt zu treten und eine bessere Immersion zu erreichen.

(Quelle)

2.   Physischen Kunstwerken eine digitale Dimension hinzufügen

Einer der größten Vorteile von AR besteht darin, dass es nicht nur auf digitale Kunstwerke, sondern auch auf physische Werke anwendbar ist. Diese Funktion bietet analogen Künstlern eine Fülle von Möglichkeiten.

Eine Möglichkeit, dies in Ihrer Arbeit zu nutzen, besteht darin, AR-gestützte Informationstafeln in Ihre vorhandenen Gemälde, Skulpturen und anderen Meisterwerke zu integrieren. Diese Informationstafeln können dem Publikum hilfreiche Daten, Details zu Ihrer Arbeit usw. liefern. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

(Quelle)

3.   Möglichkeiten zur Interaktivität

In der konventionellen Kunst sind Schöpfer und Publikum völlig getrennt. Einfach ausgedrückt nimmt das Publikum nicht am Entstehungsprozess teil und kann die Ergebnisse dieses Prozesses (also ein Kunstwerk) nur passiv konsumieren.

Mithilfe von AR können Künstler nun ihr Publikum auf verschiedenen Ebenen mit ihren Werken interagieren lassen. Sie können beispielsweise Nicht-Spieler-Charaktere, Handlungsstränge, Schnitzeljagden, Quests und andere interaktive Aktivitäten direkt in ihre Arbeit einbetten.

Ebenso wie ein tieferes Eintauchen führt eine bessere Interaktivität zu einem stärkeren Engagement des Publikums und hilft Künstlern, ihre Ideen und Botschaften einfacher zu vermitteln.

(Quelle)

4.   Keine Notwendigkeit mehr für eine Kunstgalerie

Der nächste Bonus muss für junge Künstler besonders lukrativ klingen. Wie wir alle wissen, kann es viel Arbeit und Geld kosten, Ihre Werke in einer Kunstgalerie auszustellen. Ohne diese Möglichkeit gab es leider eher eingeschränkte Möglichkeiten, die künstlerische Karriere voranzutreiben.

AR hebt die Grenzen auf. Mit dieser Technologie können junge und ambitionierte Künstler ihre Kunstwerke auf die Straße bringen und ihrem Publikum präsentieren, ohne dass ein physischer Raum erforderlich ist.

Stellen Sie sich vor, Ihre Sammlungen jederzeit und überall zu präsentieren, ohne eine Galerie zu mieten oder viel Geld in die Organisation von Ausstellungen zu investieren. Das gibt viel Raum für Wachstum.

(Quelle)

5.   Vereinfachte Projektvisualisierung

Wenn Sie Designer sind, birgt AR auch für Sie einige Vorteile.

Manchmal hat man bereits einige Ideen im Kopf, ist sich aber nicht sicher, wie das Gesamtprojekt aussehen soll. In diesem Fall kann Ihnen eine intelligente Visualisierung dabei helfen, Ihre Vision und Ideen mit den Bedürfnissen und Zielen des Projekts in Einklang zu bringen. Und hier kann AR helfen.

AR-gestützte Visualisierungstools wie Room Plan ermöglichen es Ihnen, Ihre gesamte Umgebung in eine Leinwand für Kreativität zu verwandeln. Mit diesen Tools können Sie problemlos Innenräume visualisieren, Möbel und Elemente hinzufügen und entfernen, die Platzierung von Objekten planen und vieles mehr. Eine solche vereinfachte Visualisierung kann Sie bei Ihren Projekten unterstützen.

(Quelle)

6.   Keine geldbezogenen Einschränkungen mehr

Um auf den vorherigen Punkt zurückzukommen: Junge Künstler leben oft mit knappen Budgets, insbesondere während ihres Studiums.

Offensichtlich können sich nicht alle die Miete einer Galerie leisten. Dies ist jedoch eindeutig nicht der einzige potenzielle Kostenfaktor für die Entwicklung von Künstlern.

Es versteht sich von selbst, dass die Erschaffung jedes Meisterwerks nicht nur Zeit, sondern auch Geld erfordert. Als Künstler müssen Sie immer in die benötigte Ausrüstung, Werkzeuge und Materialien investieren. Allerdings kann ein begrenztes Budget Sie wirklich davon abhalten, Ihre Ideen zum Leben zu erwecken, aber nicht mit AR.

Auch wenn Sie kein Budget für eine 5 Meter hohe Skulptur oder für die Einbettung Ihres Gemäldes mit Gold oder Edelsteinen haben, bedeutet das nicht mehr, dass Sie Ihr Projekt nicht umsetzen können.

Die Digitalisierung Ihrer Kunst mit Augmented Reality gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst die verrücktesten Ideen zu verwirklichen, ohne Ihr Budget zu sprengen. Daher macht AR Kunst und Design erschwinglicher als je zuvor.

(Quelle)

Die Herausforderungen der AR-Kunst

Ohne Zweifel ist AR-Kunst ein faszinierender Kunstzweig, der sich in Zukunft weiterentwickeln und noch mehr Aufmerksamkeit erregen wird. Dennoch stellt es Künstler und Publikum derzeit noch vor zahlreiche Herausforderungen.

Beginnen wir mit den Künstlern.

Zunächst einmal kann diese neue Technologie zunächst etwas erschreckend wirken. Nicht alle Künstler und Designer an Hochschulen sind technisch versiert genug, um diese Technologie selbst zu übernehmen. Und es gibt immer noch nicht genügend Aufklärung über solche Technologien in Schulen und Hochschulen.

Zweitens müssen wir zugeben, dass die AR-Technologie (und damit verbundene Tools) noch unausgereift ist. Derzeit gibt es für Künstler nur wenige Möglichkeiten, AR-Kunstwerke zu erstellen.

Diese Tools stecken nicht nur noch in den Kinderschuhen, sondern sind auch nicht so allgemein zugänglich, wie wir es uns wünschen würden. Um die AR-Kunst weiterzuentwickeln, benötigen wir also zugängliche und intuitive AR-Erstellungstools und -Plattformen.

Wie bereits erwähnt, ist AR noch nicht sehr weit verbreitet. Wenn es also um die Herausforderungen für das Publikum geht, müssen wir sagen, dass nicht alle Menschen über die nötigen Geräte und Werkzeuge verfügen, um das volle Vergnügen der Augmented-Reality-Kunst zu erleben.

Um es kurz zu machen: Wir müssen die Technologielücke zwischen den Nutzern schließen, um AR-Kunst für jedermann zugänglich zu machen.

 

Was benötigen Sie, um Augmented Reality jetzt in der Kunst einzusetzen?

Obwohl es immer noch einige Herausforderungen gibt, entwickelt sich die AR-Kunstbranche rasant und immer mehr Künstler versuchen sich in dieser neuen Dimension. Auf die eine oder andere Weise sollten junge Designer und Künstler, die gerade studieren, jetzt mit der Einführung dieser Technologie beginnen, um besser für die Zukunft gerüstet zu sein.

Hier sind einige einfache Tipps, die Ihnen helfen, den richtigen Weg zu finden:

  • Begreifen Sie die Grundlagen - Um mit der Erstellung von AR-Kunst zu beginnen, müssen Sie zunächst ein gutes Verständnis dieser Technologie und ihrer Möglichkeiten haben. Beginnen Sie also damit, sich mit den Grundlagen von Augmented Reality vertraut zu machen.

Sie können selbst nach Lernmaterialien suchen oder sogar einen Online-Kurs zum Thema belegen. Probieren Sie beispielsweise die Einführung in Augmented Reality aus, die auf Coursera verfügbar ist.

  • Entdecken und beherrschen Sie die verfügbaren Tools - Sobald Sie ein besseres Verständnis der Technologie haben, konzentrieren Sie sich auf das Studium der Tools für YouTuber. Sie sollten die Werkzeuge finden, die für Ihre spezifischen Bedürfnisse und den Kunstbereich, in dem Sie arbeiten möchten, geeignet sind.

Innenarchitekten können beispielsweise Tools wie Raumvisualisierung oder AR-Grundrisse ausprobieren. Wenn Sie Ihre physische Kunst mit AR erweitern möchten, probieren Sie das EyeJack Creator-Tool aus. Zögern Sie nicht, nach weiteren Apps und Tools zu suchen, die Ihren Anforderungen entsprechen.

  • Übe so viel wie möglich - Nachdem Sie über ein klar definiertes Toolkit für Ihre zukünftigen Kunstwerke verfügen, wird die Praxis zum einzigen Eckpfeiler, auf den Sie sich konzentrieren möchten. Erstellen Sie so oft wie möglich neue Meisterwerke und Projekte, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Scheuen Sie sich nicht, mit verschiedenen Werkzeugen, Kunststilen und AR-Techniken zu experimentieren, um Ihren eigenen Stil zu finden. Denken Sie daran, dass nur regelmäßige Übungen und praktische Erfahrungen Ihnen helfen, das Handwerk der AR-Kunst zu meistern.

  • Beginnen Sie mit dem Aufbau Ihres Portfolios - Ein Portfolio ist sozusagen eine Visitenkarte für jeden Kreativen, egal ob Sie sich mit Kunst oder Design beschäftigen. Es ist sogar mehr als nur ein Rückblick auf die Projekte, die Sie in der Vergangenheit durchgeführt haben. Es ist ein Ausblick auf Ihr Wissen, Ihre Fähigkeiten und Ihre einzigartige Vision.

Ein Portfolio ist eines der wichtigsten Instrumente, die Ihnen dabei helfen, Kunden zu finden, Anerkennung zu erlangen und Ihre Karriere in der Zukunft voranzutreiben. Je früher Sie also mit dem Bau beginnen, desto besser.

Konzentrieren Sie sich bereits während Ihres Studiums auf die Erstellung Ihres Portfolios, um sich bis zum Abschluss einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und sich auf Ihre Karriere zu konzentrieren. Wir wissen, dass Ihr Universitätsleben mit Hausaufgaben und anderen Verpflichtungen überlastet sein muss, die zu viel Zeit und Energie in Anspruch nehmen. Zögern Sie also nicht, das zu finden bester Papierschreibservice Auf die Sie sich verlassen können, um Ihr Studium und Ihre persönlichen Projekte in Einklang zu bringen.

(Quelle)

Fazit

(Quelle)

Ähnlich wie in vielen anderen Branchen entwickeln sich auch die Bereiche Design und Kunst rasant weiter, und natürlich ist die Technologie einer der Haupttreiber des Wandels. Wenn Sie also ein zukünftiger Künstler sind, ist es der einzig kluge Weg, mit dem Fortschritt Schritt zu halten, um in Ihrer Karriere herausragende Leistungen zu erbringen und ein wettbewerbsfähiger Künstler zu werden.

Es versteht sich von selbst, dass es viele verschiedene Technologien gibt, die sich auf die künstlerischen Bereiche auswirken. Dennoch wird Augmented Reality voraussichtlich einer der großen Trends bleiben.

AR ermöglicht es Kreativen, ihre Meisterwerke zum Leben zu erwecken und ihrem Publikum die eindringlichsten und interaktivsten Erlebnisse zu bieten.

Ohne Übertreibung ist dies eine völlig neue Dimension für zukünftige Künstler. Darüber hinaus bietet diese Technologie eine Fundgrube an Möglichkeiten für unabhängige Künstler und Kreative in den Bereichen Marketing, Werbung und vielen anderen Bereichen.

Wenn Sie gerade studieren und Kunst oder Design studieren, sollten Sie die Veränderung auch annehmen! Zögern Sie nicht, jetzt in die faszinierende Welt der AR einzutauchen, um in der Zukunft eine erfolgreiche Karriere aufzubauen!

 

Autor Bio

Nicole Hardy, eine renommierte Journalistin mit Fachkenntnissen in den Bereichen Bildung und Kunst, hat sich für ihre umfassende und aufschlussreiche Berichterstattung über die Ausbildung im Bereich der darstellenden Künste große Anerkennung erworben. Mit ihrer mehr als zehnjährigen Karriere hat sich Hardy als angesehene Autorität auf diesem Gebiet etabliert. Sie genießt hohes Ansehen für ihre tiefgründige Analyse und ihren fesselnden Schreibstil. Hardy hat einen Master-Abschluss in Journalismus von der University of Arts mit Spezialisierung auf Kunst- und Kulturjournalismus. Derzeit erstellt sie außergewöhnliche, studentenorientierte Inhalte für News.EssayHub.

Zurück zum Blog
  • Folienprägung

    Folienprägung

    Entdecken Sie die Kunst des Folienprägedrucks mit Print Peppermint Was ist... 

  • Prägung

    Prägung

    Prägen im kommerziellen Druck: Hervorheben von Designs mit taktiler Brillanz Prägen, eine exquisite... 

  • Buchdruck - Print Peppermint

    Buchdruck

    Buchdruck – hinterlassen Sie einen geprägten Eindruck mit der edelsten Druckmethode, die es gibt.