9 SEO-Tipps zum Starten einer E-Commerce-Site - Print Peppermint

9 SEO-Tipps zum Starten einer E-Commerce-Site

Wenn Sie sich in den E-Commerce wagen und Ihre Website früh genug starten möchten, müssen Sie wissen, dass ein wesentlicher Teil Ihres Erfolgs in Ihrer Online-Sichtbarkeit liegt. Sie müssen online gut positioniert sein, damit die Leute Sie leicht finden. Dies bedeutet, dass Sie sich auf den ersten Seiten der Google-Suchergebnisseiten befinden müssen. Es hat keinen Sinn in einer E-Commerce-Website, die online nicht sichtbar ist.

Um Ihre Sichtbarkeit zu gewährleisten, spielt SEO eine große Rolle und hilft Ihnen dabei, besser zu ranken und auch besseren Traffic anzuziehen. Wenn Sie in dieser Position sind, sind hier 9 SEO-Tipps von AufgabeGeek dass Sie adoptieren können.

1. Wählen Sie die richtigen Schlüsselwörter aus

Die Verwendung geeigneter Schlüsselwörter sollte ein wesentlicher Bestandteil des Inhalts Ihrer Website sein. Dies hilft Ihrer Website, auf Ergebnisseiten einen besseren Rang zu erreichen. Letztendlich wird dies mehr Verkehr auf Ihre Website bringen. Nehmen Sie sich also Zeit, um nach Stichwörtern zu suchen, die für Ihre E-Commerce-Website am besten geeignet sind.

Durch die Verwendung von Long-Tail-Keywords erzielen Sie in bestimmten Nischen ein besseres Ranking, insbesondere wenn Ihre Konkurrenten nicht in der Nische vertreten sind. Diese Schlüsselwörter steigern den Traffic auf Ihrer Website, den Sie in Verkäufe umwandeln können. Um Ihnen zu helfen, verwenden Sie Schlüsselwörter, die für die Suchabsicht der Internetnutzer von Interesse sind.

2. Verwenden Sie Ankertext mit Schlüsselwörtern

Ein weiterer guter Weg zu Steigern Sie Ihre SEO ist durch Verwendung von Ankertext. Da Sie den Inhalt Ihrer E-Commerce-Website verwenden, um Links zu anderen Seiten Ihrer Website hinzuzufügen, können Sie den Ankertext besser verwenden, indem Sie Schlüsselwörter als Ankertext verwenden. Verwenden Sie Keywords, für die Sie ein Ranking erstellen möchten, und stellen Sie sicher, dass im Inhalt alles natürlich erscheint. Natürlich können Sie nicht dasselbe Keyword wie der Anker auf einer Seite verwenden, da dies sonst zu einer Strafe von Google führen kann.

Eine andere Möglichkeit, Ihre Keywords für Links zu verwenden, sind Produktbeschreibungen. Dies wird Ihre Website-Besucher zweifellos dazu bringen, andere Seiten Ihrer Website zu überprüfen, die sie sehen sollen.

3. Verwenden Sie eindeutige Inhalte

Wenn wir über das Wachstum Ihrer SEO-Website sprechen, ist Plagiat eine sehr wichtige Sache, die Sie vermeiden sollten. Dies ist ein noch größeres Problem für E-Commerce-Websites, da diese hauptsächlich mit Produktbeschreibungen arbeiten, die ihnen von einem Verkäufer gegeben wurden. Die Produktbeschreibung ist jedoch nicht akademisiert und die Verkäufer geben das Produkt oder die Beschreibung nicht nur an eine E-Commerce-Website weiter. Sie müssen also schlau genug sein, um den Inhalt zu ändern, indem Sie Umschreibung es, während der ursprüngliche Wert beibehalten wird.

4. Machen Sie Ihre Produktbeschreibung überzeugend

Es ist eine Sache, Traffic auf der E-Commerce-Website zu haben, aber es ist eine andere Sache, dies in Verkäufe umwandeln zu können. Wenn Sie Ihre Conversion-Rate für Ihre Website erhöhen möchten, ist das Schreiben einer überzeugenden Produktbeschreibung von äußerster Wichtigkeit. Dies ist umso mehr der Grund, warum Sie die Produktbeschreibung der Hersteller ignorieren sollten. Es enthält alle Informationen, die Sie und Ihre Kunden benötigen, ist jedoch nicht so geschrieben, dass sie für potenzielle Käufer überzeugend genug sind. Dies ist eine andere Sache, an der Sie arbeiten müssen. Stellen Sie sicher, dass es Google-freundlich, einzigartig und relevant ist.

5. Verwenden Sie optimierte Produktbilder

Bilder sind für E-Commerce-Websites genauso wichtig wie der Stift Papier Schriftsteller und Autoren. Bilder können den Verkauf eines Produkts auslösen. Sie müssen also sicherstellen, dass die von Ihnen verwendeten Bilder von hoher Qualität sind und auch überzeugen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihr ALT-Tag für die Bilder ausfüllen. Dadurch wird das Potenzial des Bildes freigeschaltet, durch Bildsuchergebnisse mehr Verkehr auf Ihre Website zu lenken.

6. Stellen Sie sicher, dass Ihre URL für Crawls in Suchmaschinen optimiert ist

URL ist viel wichtiger als wir anhängen. Wenn Ihre URL optimiert ist, können Google-Bots und Bots anderer Suchmaschinen leichter durch Ihre Website oder Ihren Inhalt kriechen und feststellen, worum es geht. Die Indizierung Ihrer Website wird auch durch die ordnungsgemäße Strukturierung Ihrer URL erleichtert. Optimierte URLs können auch die Benutzererfahrung auf Ihrer Seite verbessern und sie länger auf Ihrer Seite halten.

7. Verbessern Sie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website

Das Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website hängt weitgehend mit der Navigation Ihrer Website und der Benutzererfahrung zusammen. Ein schwerwiegender Fehler, den Sie vermeiden sollten, ist, dass Ihre Website kein Navigationsmenü enthält. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie Ihre Homepages mit Ihren Produktseiten und anderen wichtigen Zielseiten verknüpfen. Dies erleichtert auch Suchmaschinen-Bots das Durchsuchen Ihrer Website.

8. Vermeiden Sie defekte Links

Als E-Commerce-Website müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher und Ihre HR-System Haben Sie die beste Erfahrung auf Ihrer Website. Niemand möchte auf eine Seite klicken, um festzustellen, dass sie zu nichts führt. Dies kann sehr enttäuschend sein und zu einer erhöhten Absprungrate auf Ihrer Website führen.

Sie müssen Ihre Links also regelmäßig überprüfen und sicherstellen, dass keiner von ihnen beschädigt ist. Zu viele defekte Links sind ein sicherer Weg zum Scheitern als E-Commerce-Website.

9. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Datenverkehr in Verkäufe umwandeln.

Dies ist der Kern dessen, was Sie als Online-Shop tun. Ein Blogger kann sich damit zufrieden geben, nur Traffic auf seinem Blog zu haben. Aber als Online-Shop möchten Sie mehr. Sie möchten diesen Datenverkehr in Verkäufe umwandeln. Sie müssen also regelmäßig überprüfen, ob Ihre Website-Besucher zu Kunden werden

Sie können ein Tool wie Google Analytics verwenden, um Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln.

Fazit

Das Starten einer E-Commerce-Website erfordert nicht viel und hält sie auch nicht über Wasser. Das Üben einer starken SEO-Taktik ist jedoch der Schlüssel zum Erfolg. Andernfalls haben Sie einen Online-Shop ohne Besucher und ohne Kunden.

Über den Autor
Kurt Walker hat als Redakteur gearbeitet und a Verfasser von Abschlussarbeiten zu schreibe meine Forschungsarbeit in London für 3 Jahre. Er ist auch ein professioneller Verfasser von Inhalten zu Themen wie Inspiration, Produktivität, Bildung und Technologien.

Online drucken Bester Druck Best% title% Online

Zurück zum Blog
  • Folienprägung

    Folienprägung

    Entdecken Sie die Kunst des Folienprägedrucks mit Print Peppermint Was ist... 

  • Prägung

    Prägung

    Prägen im kommerziellen Druck: Hervorheben von Designs mit taktiler Brillanz Prägen, eine exquisite... 

  • Buchdruck - Print Peppermint

    Buchdruck

    Buchdruck – hinterlassen Sie einen geprägten Eindruck mit der edelsten Druckmethode, die es gibt.